Eurofisiomed s.r.l.

Italien
Sie sind hier:  Startseite > Osteopathie und mehr > Osteopathische Artikel
Seitenanfang
Seite

Osteopathische Artikel

Kraniosakrale Therapie: neue Wege Ein Teilnehmer:
“Ich wollte mich nochmal für die Einladung zum Postgraduierten-Kurs mit Michael Kern bedanken. Es war eine tolle Erfahrung, so einer Kapazität zu zuhören und ihn bei der Arbeit beobachten zu dürfen”

Unser Postgraduat -Kurs mit Michael Kern war ein Bereicherung besonderer Art und hat deutlich gezeigt wo die Kraniosakrale Therapie aktuell steht.

Wichtig ist die Erkenntnis das Sutherland selbst schon diesen Paradigma-Shift gemacht hat; wobei er den mechanischen Aspekt nicht mehr als primär betrachtete.

In den 1920-Jahren hat man das mechanische Modell aus reiner politischen Überlegung propagiert, da das perfekt in dieser Zeitepoche in Übereinstimmung mit dem cartesians Denken passte.

Biomechanische Kraniosakrale Therapie

Die populärste Art von Kraniosakrale Therapie wurde durch Upledger entwickelt. Sein Bekanntheitsgrad erlangte er hauptsächlich über die „Somato-emotional release technique” und über seine Forschung in Bezug mit Behandlung von Kindern mit Autismus.

In Bezug mit Behandlung von Autismus entwickelte Upledger das 10-Stufen Modell für Hausfrauen.

Für Therapeuten entwickelte er „Somato-emotional Release-Techniques, dialoguing techniques" und Sessions in Bezug mit dem energetischen System. („Active lesion Patterns”)

Nach heutigen Wissenschaftlichen Erkenntnissen ist das Mechanische Modell nicht mehr akzeptabel.

Nach Aussagen von Prof. Frank Willard (Main-New England) hat das mechanische Modell nur noch einen historischen Stellenwert. Die American cranial Foundation (wichtigste Organ für Kraniosakrale Therapie in den USA) folgte dieser Erkenntnis.

Sowieso gibt es immer noch Leute die glauben, dass minimale Bewegungen (einige mikrons) in den Schädelnähten in der Lage wären, den Schädel zu verformen. Schädelasymmetrien bestehen natürlich, aber haben einen anderen Ursprung! (wie Michael Kern verdeutlichte. )

Biodynamische Kraniosakrale Therapie

Das biodynamische Modell geht zurück auf das vitalistische Basisprinzip der Osteopathie und bekam einen primären Stellenwert in der Therapie.

Rollin Becker , (1963) war der erste DO welcher den Begriff „biodynamisch” prägte. Später benutze auch Erich Blechschmidt (ein Deutscher Embryologe) diesen Begriff um ein holistisches Verständnis von Lebende Systeme zu ermöglichen.

James Jealous DO, benutze als erster den Begriff Biodynamische Kraniosakrale Therapie.

Wo die biomechanische KS-Therapie ausschliesslich das CRI (Cranial Rhythmik Impuls) kennt und nutzt, werden in der biodynamischen KS-Therapie auch und hauptsächlich therapeutisch langsamere Rhythmen genutzt.

Es ist auch meine Erfahrung, das Studenten die biomechanisch geschult sind, auch diese langsameren Rhythmen erfahren und auch andere Phänomene spüren, wofür Sie aber kein Erklärungsmodell haben.

Durch Michael Kern haben die Teilnehmer einen Einblick in die therapeutischen Möglichkeiten der biodynamischen Kraniosakralen Therapie bekommen. Sie haben die ersten Schritte gemacht um eine echte Interaktion mit dem Patienten aufzubauen , welche notwendig ist, um einen therapeutischen Effekt zu erreichen.

Wir freuen uns, dass weitere Kurse mit Michael Kern geplant und umgesetzt werden können. Zukunftsorientiert werden wir die biodynamische kraniosakrale Therapie in die Basisausbildung der AIO integrieren.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
News

Termine 2018

Berlin  

Meckenheim

 Apr. 13-15   Okt. 12-14
 Jun. 01-03   Nov. 16-18
 Aug. 31-02 Sep.   Dez. 14-16
 Sep. 21-23   2019
 Okt. 12-14   Jan. 11-13
 Nov. 23-25   Feb. 08-10
 2019   Mär. 08-10
Jan. 11-13   Apr. 26-28
Feb. 08-10   Mai  24-26
Mär. 01-03       Juni  14-16
Prüfungen

berufsbegleitende Ausbildung

Start neue 5 jährige berufsbegleitende Ausbildung in
Osteopathie im Fortbildungszentrum Rhein-Kolleg

am 12.10.2018 

Anmeldung zur Ausbildung auch als Quereinstieg möglich!!!
info: ute.moeller@rhein-kolleg.de

Seitenanfang
Menü

Aktuelle Informationen


wir auf Facebook und
         weitere Infos finden Sie hier

 

Pompage Myofasziale Technik nach Marcel Bienfait

am 05.10. - 07.10.2018

Fortbildung VPT Berlin-BRB

Rennbahnallee 110
15366 Hoppegarten
Info: fortbildung@vpt-berlin-brb.de
Tel.: 03342/302075
 

Login